Datenschutzerklärung New Bee App

Hinweise zum Datenschutz
Die iChallenge UG  nimmt den Schutz personenbezogener Daten sehr ernst. Wir möchten, dass Sie wissen, welche Daten wir speichern und wie wir sie verwenden.

Wir unterliegen den Bestimmungen der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) und des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG). Wir erheben und verwenden sofern zutreffend Ihre personenbezogenen Daten ausschließlich im Rahmen dieser Bestimmungen.

Wir haben technische und organisatorische Maßnahmen getroffen, die sicherstellen, dass die Vorschriften über den Datenschutz sowohl von uns als auch von externen Dienstleistern beachtet werden. Diese Maßnahmen dienen insbesondere dazu, Ihre personenbezogenen Daten vor dem Zugriff unbefugter Dritter zu schützen. Wir passen unsere Schutzmechanismen an den aktuellen Stand der Technik an. Wir weisen Sie darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet Sicherheitslücken aufweisen kann, so etwa bei der Kommunikation per E-Mail. Ein lückenloser Schutz der Daten vor Zugriffen durch Dritte ist allerdings nicht möglich.

Rechtsgrundlagen
Der datenschutzrechtliche Begriff „personenbezogene Daten“ bezeichnet alle Informationen, die sich auf einen bestimmten oder bestimmbaren Menschen beziehen. Wir verarbeiten personenbezogene Daten unter Beachtung der einschlägigen Datenschutzvorschriften, insbesondere der DSGVO und des BDSG. Eine Datenverarbeitung durch uns findet nur auf der Grundlage einer gesetzlichen Erlaubnis statt. Wir verarbeiten personenbezogene Daten nur mit Ihrer Einwilligung (§ 15 Abs. 3 TMG oder Art. 6 Abs. 1 Buchst. a DSGVO), zur Erfüllung eines Vertrags, dessen Vertragspartei Sie sind, oder auf Ihre Anfrage zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen (Art. 6 Abs. 1 Buchst. b DSGVO), zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung (Art. 6 Abs. 1 Buchst. c DSGVO) oder wenn die Verarbeitung zur Wahrung unserer berechtigten Interessen oder der berechtigten Interessen eines Dritten erforderlich ist, sofern nicht Ihre Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern, überwiegen (Art. 6 Abs. 1 Buchst. f DSGVO).
Dauer der Speicherung
Sofern sich aus den folgenden Hinweisen nichts anderes ergibt, speichern wir die Daten nur solange, wie es zur Erreichung des Verarbeitungszwecks oder für die Erfüllung unserer vertraglichen oder gesetzlichen Pflichten erforderlich ist. Im Übrigen werden wir Daten im Zusammenhang mit nachweispflichtigen Einwilligungen sowie mit Reklamations- und Forderungsansprüchen für die Dauer der gesetzlichen Verjährungsfristen aufbewahren. Die im Rahmen der Geräteregistrierung gespeicherten Daten werden wieder gelöscht, wenn Sie die App deinstallieren.

Kategorien von Empfängern der Daten
Wir setzen im Rahmen der Verarbeitung Ihrer Daten Auftragsverarbeiter ein. Zu den durch solche Auftragsverarbeiter ausgeführten Verarbeitungsvorgängen gehören z.B. Hosting, Wartung und Support von IT-Systemen. Bei einem Auftragsverarbeiter handelt es sich um eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des für die Datenverarbeitung Verantwortlichen verarbeitet. Auftragsverarbeiter nutzen die Daten nicht für eigene Zwecke, sondern führen die Datenverarbeitung ausschließlich für den Verantwortlichen aus und sind vertraglich zur Gewährleistung geeigneter technischer und organisatorischer Maßnahmen zum Datenschutz verpflichtet. Gegebenenfalls sind wir gesetzlich dazu verpflichtet, Ihre Daten an auskunftsberechtigte Stellen (insbesondere Behörden, Gerichte) zu übermitteln.

Installation der App
Diese App ist über von Dritten betriebene Vertriebsplattformen erhältlich, sogenannte App-Stores (Google Play und Apple App Store). Ihr Download setzt gegebenenfalls eine vorherige Registrierung beim jeweiligen App-Store und die Installation der App-Store-Software voraus. Die Bornholdt Lee GmbH hat keinen Einfluss auf die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung von personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit Ihrer Registrierung und der Bereitstellung von Downloads in dem jeweiligen App-Store und der App-Store-Software. Verantwortliche Stelle ist insoweit allein der Betreiber des jeweiligen App-Stores. Bitte informieren Sie sich bei Bedarf direkt bei dem jeweiligen App-Store-Anbieter.

Erforderliche Berechtigungen
Damit die App ordnungsgemäß funktionieren kann, ist es notwendig, dass Sie den Zugriff auf bestimmte Smartphone-Funktionen gewähren, die auf dem Gerät gespeichert werden. So werden Sie einmalig zu Beginn oder auch erst bei Nutzung der jeweiligen Funktion aufgefordert, die entsprechende Zugriffsberechtigung zu erteilen.

Sie können jederzeit im Bereich "Einstellungen" Ihres Smartphones nachverfolgen, welche Berechtigungen Sie bereits vergeben haben und diese widerrufen. Damit die App ordnungsgemäß funktionieren kann, ist es allerdings notwendig, dass Sie den Zugriff auf bestimmte Smartphone-Funktionen gewähren, die auf dem Gerät gespeichert sind. Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitungen ist Ihre Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchst. a DSGVO

Netzwerkzugriff & Netzwerkverbindungen
Der Netzwerk-Zugriff ist erforderlich, da die App nur im Online-Modus nutzbar ist.

Ortungsdaten
Für die Nutzung einiger Funktionen, wie das automatisierte Öffnen einer Aufgabe an einem bestimmten Standort, können Sie die Ortungsfunktion Ihres Smartphones aktivieren.

Kamerafunktion und Bildergalerie
Für die Nutzung einiger Funktionen, wie z.B. das optionale Erstellen eines Profilbildes, können Sie die Kamerafunktion Ihres Smartphones nutzen oder auf die Bildergalerie Ihres Smartphones zugreifen.

Welche Daten sind zur Nutzung des Dienstes erforderlich?
Im Folgenden möchten wir Sie darüber informieren, welche Daten über die App erhoben, verarbeitet und gespeichert werden.

Zur Nutzung der App muss ein Nutzername angegeben werden. Außerdem besteht die Möglichkeit, zusätzlich ein Foto hochzuladen.
Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten ist Art. 6 Abs. 1 Buchst. b DSGVO.
Es werden keine weiteren personenbezogenen Daten oder Passwörter für die Einrichtung und Nutzung der App benötigt. Für die Teilnahme an Sessions wird durch die App ein pseudonymer Sessioncode generiert. Bei Teilnahme an einer Session im Rahmen eines Events wird der Sessioncode zusammen mit Ihren Antworten zur Punkteermittlung an einen Administrator übermittelt und ausgewertet. Diese Übermittlung erfolgt nur mit Ihrer Einwilligung auf der Rechtsgrundlage des Art. 6 Abs. 1 Buchst. a DSGVO.  

Analyse zur Sicherstellung der Fehlerfreiheit und bedarfsorientierten Weiterentwicklung
Um die Fehlerfreiheit der App zu gewährleisten, verwenden wir die von Apple und Google bereitgestellten Funktionen des jeweiligen Betriebssystems Ihres Smartphones. Die Funktionen sorgen dafür, dass bei Auftreten eines Fehlers im Nachhinein nachvollzogen werden kann, an welcher Stelle dieser passierte, damit die Ursache ermittelt werden kann. Weiterhin liefern diese wertvollen Informationen, um die App bedarfsorientiert weiterzuentwickeln.

Folgende Daten können in Abhängigkeit des Betriebssystems Ihres Smartphones erhoben werden:
•    Client-IP (gekürzt)
•    Endgeräte-ID für die Gerätebindung und das Crash-Reporting
•    Endgeräte-ID zur Erfassung von Nutzersessions (bei jedem App-Start zufällig neu generierte Nummer, welche keine Zuordnung von Gerät und Person zulässt)
•    App-Version
•    Betriebssystem
•    Bildschirmauflösung
•    Mobilgerät
•    Datum und Uhrzeit
•    aufgerufene Inhalte und Funktionen

Diese Verarbeitungen erfolgen nur mit Ihrer Einwilligung auf der Rechtsgrundlage des Art. 6 Abs. 1 Buchst. a DSGVO.  In den Einstellungen Ihres Betriebssystems haben Sie die Möglichkeit, diese Funktionen zu aktivieren und auch wieder zu deaktivieren.  Sie können Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen, indem Sie in den Einstellungen der iOS-Apps die Funktion „Absturzberichte“ deaktivieren.
Bei den Android-Apps erfolgt die Deaktivierung grundlegend in den Android-Einstellungen. Öffnen Sie hierzu die Einstellungen App, wählen den Punkt „Google“ und dort im Dreipunkt-Menü oben rechts den Menüpunkt „Nutzung & Diagnose“. Hier können Sie das Senden der entsprechenden Daten deaktivieren.

Ihre Rechte
Als betroffene Person haben Sie das Recht, uns gegenüber Ihre Betroffenenrechte geltend zu machen. Dabei haben Sie insbesondere die folgenden Rechte:

•    Sie haben nach Maßgabe des Art.15 DSGVO und § 34 BDSG das Recht, Auskunft darüber zu verlangen, ob und gegebenenfalls in welchen Umfang wir personenbezogene Daten zu Ihrer Person verarbeiten oder nicht.
•    Sie haben das Recht, nach Maßgabe des Art. 16 DSGVO von uns die Berichtigung Ihrer Daten zu verlangen.
•    Sie haben das Recht, nach Maßgabe des Art. 17 DSGVO und § 35 BDSG von uns die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen.
•    Sie haben das Recht, nach Maßgabe des Art. 18 DSGVO die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einschränken zu lassen.
•    Sie haben das Recht, nach Maßgabe des Art. 20 DSGVO die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten, und diese Daten einem anderen Verantwortlichen zu übermitteln.
•    Sofern Sie uns eine gesonderte Einwilligung in die Datenverarbeitung erteilt haben, können Sie diese Einwilligung nach Maßgabe des Art. 7 Abs. 3 DSGVO jederzeit widerrufen. Durch einen solchen Widerruf wird die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung, die bis zum Widerruf aufgrund der Einwilligung erfolgt ist, nicht berührt.

Widerspruchsrecht
Sie haben nach Maßgabe des Art. 21 DSGVO das Recht, gegen jede Verarbeitung, die auf der Rechtsgrundlage des Art. 6 Abs. 1 S. 1 e oder f DSGVO beruht, Widerspruch einzulegen. Sofern durch uns personenbezogene Daten über Sie zum Zweck der Direktwerbung verarbeitet werden, können Sie gegen diese Verarbeitung gem. Art. 21 Abs. 2 und Abs. 3 DSGVO Widerspruch einlegen.

Kontakt
Wenn Sie Fragen oder Anregungen zu diesen Informationen haben oder sich wegen der Geltendmachung Ihrer Rechte an uns wenden möchten, richten Sie Ihre Anfrage bitte an
iChallenge UG
c/o Bornholdt Lee GmbH
Ludwig-Erhard-Straße 18
20459 Hamburg

Tel.: +49 (0)40 609 44 49 - 0
E-Mail: info@ichallenge.info

Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde
Wenn Sie der Ansicht sind, dass eine Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die Bestimmungen der DSGVO verstößt, haben Sie nach Maßgabe des Art. 77 DSGVO das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde.

Stand: August 2021